Montageservice
Planung und Beratung
individuelle Angebote
Kunden Hotline: 08995 429 678 1

Wieso ist das richtige Lüften des Wohnraums so wichtig für den Menschen?

Der Mensch kann mehrere Tage oder Wochen ohne Wasser und Nahrung überleben, was er aber so lange nicht kann, ist es ohne Atemluft zu überleben. Der Sauerstoff der Atemluft ist die Grundvoraussetzung für die Funktionalität des menschlichen Körpers, genauer gesagt für alle Stoffwechselvorgänge, die den menschlichen Körper ausmachen.

Wissen Sie, dass ein Mensch 30 Kubikmeter frische Luft jede Stunde benötigt?


Die Atemluft besteht hauptsächlich aus Stickstoff Sauerstoff, Kohlendioxid, Wasserstoff und Edelgasen. Neben diesen Stoffen sammeln sich auch weitere Inhaltsstoffe wie Staubpartikel, Aerosole, Stickstoff- und Schwefelverbindungen, Ozon, Neon, Helium, schädliches Kohlenmonoxid und flüchtige organische Verbindungen. Mit dieser Zusammensetzung ist die Raumluft oft nicht optimal für den menschlichen Körper und sein Wohlbefinden. Ebenso steigt der Gehalt an Feuchtigkeit in der Luft zeitlich an, was zu Schimmelbildung im Wohnraum führen kann. Im Durchschnitt entsteht in einem 4-Personen Haushalt täglich eine Wasserdampfmenge von 6-12 KG Wasserdampf pro Tag. Durch Baufehler oder falsches Lüftungsverhalten kann somit die relative Luftfeuchte in einem Wohnraum steigen und die Schimmelbildung verursachen, was wiederum die Gesundheit des Menschen stark beeinträchtigten kann und eine ernsthafte Gefahr sein kann. Um den Menschen ein angenehmes Wohlgefühl zu geben ist es notwendig eine regelmäßige Lüftung des Wohnraumes durchzuführen. Somit nimmt die Konzentration an der unerwünschten Feuchtigkeit und den Schadstoffen ab.


Es gibt verschiedene Möglichkeiten einen regelmäßigen Luftaustausch zu erreichen. Das kann durch die herkömmliche Fensterlüftung (Öffnen der Fenster) oder durch Lüftungssysteme, die eine mechanische Lüftung ermöglichen. Durch eine Fenster Lüftung kann ein feuchter Entzug von 900- 1500 Gramm Wasserdampf geschehen. Pro Tag werden aber 12.000 Gramm Wasserdampf täglich produziert die auch aus dem Wohnraum entzogen werden müssen. Das würde heißen, dass eine dreimalige Stoßlüftung nicht ausreichen würde, um den Feuchtigkeitsausgleich zu erreichen. 

Ein mechanisches Lüftungssystem kann im kontinuierlichen Betrieb bis zu 500 Gramm Wasserdampf pro Stunde entziehen. Das würde heißen, dass pro Tag ein Entzug von 12.000 Gramm Wasserdampf möglich wäre. Eine automatische Lüftung mithilfe geeigneter Lüftungssysteme kann somit sicherstellen, dass die Luft optimal ausgetauscht wird und dem Menschen ein Wohlgefühl in seinem Wohnraum bietet und die Schimmelbildung vermeidet. Neben der Gesundheit des Menschen heißt es auch einen Werterhalt der Immobilie zu gewährleisten.


Das Umweltbundesamt hat in einer Dokumentation erläutert, dass die Schadtstoffkonzentration der Raumluft höher ist, als die Außenluft in Großstädten. Deshalb ist es wichtig für die Gesundheit des Bewohners, einen ausreichenden Luftaustausch im Wohnraum zu haben und gefilterte Frischluft von außen einzuführen.


Die Ursachen der Verunreinigung der Raumluft wären:

  • Ausdunstung von Möbel, Lacken, verbauten Materialien, Reinigungsmitteln, Smog
  • Schadstoffe aus der Außenluft die eingedrungen sind und sich im Wohnraum ansammeln.
  • Bewohner und ihre Tätigkeiten innerhalb Wohnraums z.B. Arbeiten in der Küche, Handwerksarbeiten, Pflege des Raumes, wie auch Haustiere im Wohnraum


Dezentrale Lüftungsgeräte zur kontrollierten Wohnraumlüftung

Tipp
Helios KWL EC 45-160 Verso Ø 160mm

386,28 €*

Willkommen bei Ventileo!

Kontaktieren Sie uns und senden Sie uns Ihr Anliegen

Hallo, wie kann ich Ihnen weiterhelfen?
×
1