Montageservice
Planung und Beratung
individuelle Angebote
Kunden Hotline: 08995 429 678 1

Kosten dezentraler Lüftungsanlagen


Durch die Nutzung wärmedämmender Materialien und immer dichter werdender Gebäudehüllen, aufgrund Mehrfachverglasungen der Fenster und modernerer Dachkonstruktionen die auf die Wärmedämmung ausgelegt sind, ist die natürliche Durchlüftung im Gebäude nicht gewährleistet. 

Welche Nebenwirkungen haben luftdichte Gebäudehüllen und die dichte Bauweise?


  • es kann sich Schimmel bilden und die Immobilie beschädigen.
  • die Konzentration an Schadstoffen in der Raumluft kann steigen und gesundheitsschädigend wirken
  • die Bausubstanz kann beschädigt werden

Wie werden diese Probleme vermieden und was ist die Lösung dafür?

Es wird eine kontrollierte Wohnraumlüftung benötigt, dafür eignen sich dezentrale Lüftungsanlagen, die energiesparend sind. Heizenergie wird mithilfe der Wärmerückgewinungssysteme der dezentrale Lüftungsanlagen im Wohnraum gehalten und es geht nur ein minimaler Anteil der Energie verloren.  

Welche Kosten kommen bei einer dezentralen Lüftungsanlage auf Sie und Ihre Kunden zu?

Ventileo möchte Ihnen einen Überblick in der Planung der Lüftungsanlage verschaffen und dezentrale Lüftungsanlagen erläutern


Die Mehrwerte einer dezentralen Lüftungsanlage und die Kosten einer dezentralen Lüftungsanlage

Das Lüften des Wohnraums wird mit dem Fensteröffnen verbunden, somit Fragen sich die Kunden warum man ihn eine dezentrale Lüftungsanlage investieren sollte, denken aber nicht an folgende Punkte: 

Wie oft wird tatsächlich gelüftet? 

Rechnerisch wird eine ausreichende Frischluftzufuhr nur gewährleistet, wenn alle 2 Stunden für jeweils 5 Minuten stoßgelüftet wird – dass bei Tag und Nacht, über die ganzen 24 Stunden eines Tages. Wie ist das möglich?

Ohne eine kontinuierliche Lüftung sammeln sich Schadstoffe in der Raumluft und sind gesundheitsschädigend für die Bewohner. Die Schadstoffbelastung in Innenräumen ist höher als die Schadstoffbelastung der Außenluft in Großstädten.

Der Durchschnitt der Stunden pro Tag in der man sich in einem geschlossenen Raum befindet, laut Marktforschung, liegt durchschnittlich bei 90 %.


Verbrauchte Raumluft enthält gesundheitsgefährdende Elemente wie

  • Hohe Luftfeuchtigkeit die Schimmelsporen begünstigt
  • Schmutz und Feinstaubpartikel
  • Ausdünstungen aus Möbeln, Textilien, Flüssigkeiten
  • hoher CO2-Gehalt und niedriger Sauerstoffgehalt
  • Bakterien und Keime


Bei unstetigem Abtransport von Feuchtigkeit aus der Raumluft wird die Schimmelbildung begünstigt. Schimmelbildung führ zu Schäden am Mauerwerk was sehr hohe Kosten mit sich tragen kann. Vom Gesetzgeber ist man verpflichtet Maßnahmen zu treffen, damit keine Schimmelbildung in dem Gebäude entstehen kann. Diese Maßnahmen sind lüftungstechnische Maßnahmen, die unter dem Lüftungskonzept (Link) näher beschrieben werden. Lüftungstechnische Maßnahmen müssen richtig geplant werden und je nach Anforderungen des Gebäudes und der Bewohner ausgelegt werden 


Planung und Beratung



Vorteile von Ventileo in der Planung von dezentralen Lüftungsanlagen mit Wärmerückgewinnnung
  • komfortable, geräuscharme Lüftungsgeräte
  • Abtransport von Feuchtigkeit aus der Raumluft
  • Schutz der Immobilie und Werterhalt 
  • Optimierung der Luftqualität durch kontinuierlichen Luftwechsel
  • gefilterte frische Luft
  • Wärmespeicherung und Erhalt der Raumtemperatur
  • Einsparung der Heizkosten
  • Energieeffiziente und umweltfreundliche Gebäude nach Standard und Normen

geräuscharme Lüftungsgeräte

Tipp
Ambientika wireless + von Südwind dezentrale Wohnraumlüftung mit Wärmerückgewinnung
Mit integrierter Sensortechnik und FernbedienungLieferumfang: Lüftereinheit mit Wandhülse, Innenblende, Wärmespeicher inklusive Feuchtigkeits- und Dämmersensor SET G3 Filter Minimalistische Außenhaube Installationsschablone Gebrauchsanweisung   Merkmale des Ambientika wireless + von Südwind   Mit dem Gerät wird eine Fernbedienung mitgeliefert  Mit dem Gerät wird ein SET G3 Filter mitgeliefert Verfügt über einen Feuchtigkeitssensor Verfügt über einen Dämmersensor Möglichkeit der Auswahl zwischen unterschiedlichen Einstellungen und Programmen Das Gerät kann kabellos mit bis zu 15 anderen Geräten verbunden werden. Die Frequenz ist mit 868 MHz die sicherste und zuverlässigste (ungefährliche Funkfrequenz) Das Gerät ist auch für das Badezimmer geeignet Wärmetauscher aus Keramik mit einem Wirkungsgrad von bis zu 93% Kompakt, vielseitig und einfach zu nutzen Geeignet für Einzelraumlösungen oder Lüftungsysteme Aus stabilen, hochqualitativen Materialien und in ansprechendem Design Doppelte Filter, getrennt für Luftein- und -austritt, leicht abzunehmen und zu reinigen  Kein Ablauf für Kondenswasser notwendig Steuerbare Geschwindigkeit mit einer Leistung bis zu 60 m3/h Abwechselnder Umkehrfluß Länge PVC Rohr 500mm Abwechselnde Luft An- und -absaugung Elektronisch gesteuerter Motor (Brushless) Energiesparend Geräuscharmer Betrieb Nach außen kann das Einbaurohr mit einem Rohr gleichen Durchmessers auf bis zu drei Meter verlängert werden. Wo eine Verlängerung notwendig ist, kann die maximale Länge der Leitung 2,5 Meter betragen (ein 90˚-Knick inklusive). Einfaches Lüftungssystem ohne notwendige Kanäle Die Geräte mit direkter Luftabfuhr müssen an den außen liegenden Mauern eines Gebäudes angebracht werden und verfügen über ein Einbaurohr in der Länge zwischen 250 und 500 mm Filter und Wärmetauscher sind einfach abzunehmen und zu reinigen Ohne großen Aufwand als Ersatz für eine bereits vorhandene und auszuwechselnde Entlüftung zu verwenden   Südwind Ambientika wireless + Lüftungsgeräte mit Wärmerückgewinnung im Komplettset mit allen notwendigen Komponenten. Die Geräte werden per mitgelieferten Fernbedienung gesteuert und kommunizieren miteinander per Funk, somit ist keine Kabelverlegung zwischen den einzelnen Geräteeinheiten notwendig. Die Geräte können an eine 230 V Hausspannung angeschlossen werden und benötigen kein zusätzliches Netzteil. Das wireless + Modell von Südwind hat einen integrierten Feuchte- und Dämmerungssensor. Mithilfe des Feuchtesensors können verschiedene Modi betrieben werden, wie der Automatikmodus und Überwachungsmodus, somit ist eine manuelle Regelung durch den Betreiber nicht notwendig. Für Bäder und WC’s können die Geräte als eigenständige Systeme definiert werden und im Überwachungsmodus betrieben werden. Dabei wird der Feuchtigkeitswert erfasst und der Lüfter passt seinen Betrieb an, um die Feuchtigkeit aus dem Raum zu fördern.   Weitere Informationen zum Ambientika wireless +   Bedienung Hauptschalter zum Ein- und Ausschalten + Schalter zur Regelung der Geschwindigkeit. Die Kontakte beider Schalter (Ein/Aus und Regelung der Geschwindigkeit) können auch für Wandschalter genutzt werden. Das Gerät kann auch problemlos an eine Zeitschaltuhr angeschlossen werden.   Positionierung Bei mehren Geräten sollte darauf geachtet werden, dass die Einheiten soweit wie möglich voneinander entfernt montiert werden. So wird der ganze Wohnraum belüftet, für den optimalsten Effekt . Ein Gerät deckt ca. 30m² Wohnraum ab.   Aufbau Das Produkt besteht aus einer Haupteinheit mitsamt einer Wandbefestigung, die an der Innenwand des zu belüftenden Raums angebracht wird, aus einem Einbaurohr, in dem der Wärmetauscher aus Keramik und die Filter angebracht sind sowie einer externen Wetterschutzabdeckung mitsamt einer Wandbefestigung.   Funktion Der Wohnraumlüfter kann in Wohnräumen ebenso angebracht werden, wie in öffentlich genutzten Räumen. Das Produkt ist mit einem Wärmetauscher aus Keramik versehen. Dieser entzieht der abgesaugten Luft Wärme, speichert diese und gibt sie an die von außen angesaugte Frischluft ab, um diese zu erwärmen. Das Produkt muss an der Wand angebracht werden. Das Ansaugrohr, in dessen Innerem der Wärmetauscher angebracht ist, ist für Mauern mit einer Stärke von maximal 400/500 mm ausgelegt, kann aber bis zu einem Minimum von 250 mm verkürzt werden.   Montagehinweise Die Wandstärke muss mindestens 250 mm betragen. Die Wandhülse ist an der Innen- und Außenwand putzbündig abzuschließen und kürzbar. Die im Lieferumfang enthaltene Wandhülse ist 500 mm lang. Sollte eine Verlängerung des Lüftungsrohres notwendig sein, ist das bis zu einer Länge von 2,5 m möglich. Vorhänge oder Ähnliches sollten sich nicht in der unmittelbaren Nähe des Montageortes des Lüfters befinden. Das könnte negative Auswirkungen auf die Funktionsweise des Gerätes haben. Bestmögliche Höhe für den Einsatz beträgt 2,3 m (gemessen an der Unterkante).  Netzstrom muss vor Beginn im Bereich der Lüftermontage abgeschaltet werden. Sie benötigen entsprechendes Befestigungsmaterial (Dübel & Schrauben) und Werkzeug.     Technische Details  Ambientika wireless+ von Südwind Artikel Ambientika wireless+  Ausführung Standardausführung Fördervolumen 10 m³/h / 20 m³/h / 40 m³/h / 60 m³/h Drehzahlsteuerbar - Reversierbarkeit Ja Wirkungsgrad keramischen Wärmerückgewinnung 93 % Spannungsart Wechselstrom Bemessungsspannung 230 V Netzfrequenz 50 Hz Nennleistung 3,9 / 4,2 W / 5,5 / 6,7 W Schutzart IP 44 Netzzuleitung 3/5 x 1,5 mm² Einbauort Wand Einbauart Aufputz / Unterputz Einbaulage horizontal Material Kunststoff Klappe automatisch Nennweite 160 mm Breite 212 mm Außenwandbefestigung inklusive Wetterhaube 233 mm Innenwandbefestigung inklusive Design Abdeckhaube Höhe 212 mm Außenwandbefestigung inklusive Wetterhaube250 mm Innenwandbefestigung inklusive Wetterhaube Tiefe 54 mm Außenwandbefestigung inklusive Wetterhaube 42 mm Innenwandbefestigung inklusive Wetterhaube Fördermitteltemperatur bei IMax 40 °C Betriebstemperatur -20 °C bis +50 °C maximale relative Luftfeuchtigkeit Φe 80 % Schalldruckpegel 20 dB(A) / 25 dB(A) / 28 dB(A) / 30 dB(A) Abstand 3 m, Freifeldbedingungen Verpackungseinheit 1 Stück EAN 4893273177380     Montage an der Wand  Kernlochbohrung von mindestens 162 mm durchführen. Erforderlichen Abstände zur Wand und Decke müssen beachtet werden. (siehe Abbildung 1). Wichtiger Hinweis: Es kann sich Kondenswasser im Lüftungsrohr bilden, so ist bei der Kernlochbohrung ein Gefälle von ca.1-2 % nach außen vorzusehen. Ein Wandeinbaugehäuse ermöglicht eine Öffnung in der Außenwand,somit kann eine Kernlochbohrung erspart werden. Besonders geeignet für Neubauten und größeren Sanierungsmaßnahmen. Die Wandhülse mit Durchmesser 160mm kann direkt in den Wandmauerstein von Südwind eingesetzt werden, mit entsprechendem Gefälle. Schmutzdeckel für die Rohbauphase für beide Öffnungen.  Rohr einfach einschieben. (Abbildung 5). Einbaurohr mit der Innen- und Außenwand putzbündig abschließen. Mithilfe der mitgelieferten Installationsschablone die Bohrlöcher für den Lüfter sowohl an der Innenwand als auch an der Außenwand machen  (Abbildung 6). Löcher bohren und Dübel einsetzen. Schmutzdeckel entfernen von der Seite auf der Außenwand  (Abbildung 1). Wetterhaube abnehmen von der Außenwandbefestigung  (Abbildung 2). Außenwandbefestigung mit der Wand verschrauben  (Abbildung 3). Wetterhaube einrasten (Abbildung 4).   Montage Hauptgerät Gehäuse von der Innenwandbefestigung vorischtig lösen. Vorsichtig mit einem Schlitzschraubendreher am Gehäuse oben drücken und die Klappe vorsichtig öffnen.(Abbildung 5). Die Klappe ist nun geöffnet. Abdeckung  des Klemmblocks abnehmen (Abbildung 6).  Durch die Kabelführung den Netzkabel ziehen (Unterputz) und Innenwandbefestigung mit der Wand verschrauben (Abbildung 7 und 7A). Beim Aufputzanschluss das Netzstromkabel folgendermaßen einführen,(Abbildung 7B) durch die Innenwandbefestigung. Netzstromkabels gemäß dem Schaltplan (Siehe Abbildung) verbinden und zusätzliche Sicherung des Kabels mit der Kabelklemme durchführen (Abbildung 8). wichtiger Hinweis: Beim Zusammenschluss mehrerer Gerate ist zu beachten, dass die Werte für die Feuchtigkeits- und Dämmerungssensoren von der ersten angeschlossenen Lüftereinheit erfasst werden. Bei Systemen mit sehr langer Verdrahtung oder bei Vorhandensein von vielen elektrischen Geräten, die Signalstörungen bewirken können, abgeschirmte Kabel. Ein 120-Ohm-Abschlusswiderstand an die Klemmen 3 und 4 des letzten SLAVE an. Lüfter mit Wärmespeicher einführen (Abbildung 11) und festmachen (Abbildung 12). Designabdeckung nach oben klappen und einrasten (Abbildung 17 und 18). Wichtige Zusatzinformationen Beim Einbinden von mehreren Geräten in ein System empfängt nur die MASTER-Einheit Befehle von der Steuereinheit. Die Sensoren der Master-Einheit erfassen die Bedingungen der Umgebung des Lüfters und steuern den Rest des System entsprechend an. Die Anzeige-LED der MASTER-Lüftereinheit signalisiert alle 3000 Betriebstunden zur Erinnerung an die Wartung der Geräte. Führen Sie die Wartung durch um das Gerät wieder in den herkömmlichen voll funktionsfähigen Betrieb zurückzusetzen. Der Filteralarm wird  zurückgesetzt indem auf der Fernbedienung die Filter-Taste (F) gedrückt wird.  

429,00 €*
Tipp
Ambientika advanced + von Südwind dezentrale Wohnraumlüftung mit Wärmerückgewinnung
Mit integrierter Sensortechnik und Fernbedienung Lieferumfang: Lüftereinheit mit Wandhülse, Innenblende, Wärmespeicher  inklusive Feuchtigkeits- und Dämmersensor SET G3 Filter  Minimalistische Außenhaube  Installationsschablone  Gebrauchsanweisung Merkmale des Ambientika advanced + von Südwind Mit dem Gerät wird eine Fernbedienung mitgeliefert Mit dem Gerät wird ein SET G3 Filter mitgeliefertVerfügt über einen FeuchtigkeitssensorVerfügt über einen DämmersensorMöglichkeit der Auswahl zwischen unterschiedlichen Einstellungen und ProgrammenDas Gerät kann mit bis zu 15 anderen Geräten per Kabel verbunden werdenDas Gerät ist auch für das Badezimmer geeignetWärmetauscher aus Keramik mit einem Wirkungsgrad von bis zu 93% Geeignet für Einzelraumlösungen Aus stabilen, hochqualitativen Materialien und in ansprechendem Design Doppelte Filter, getrennt für Luftein- und -austritt, leicht abzunehmen und zu reinigen  Kein Ablauf für Kondenswasser notwendig Steuerbare Geschwindigkeit mit einer Leistung bis zu 60 m3/h Länge PVC Rohr 500mm Abwechselnde Luft An- und -absaugung Elektronisch gesteuerter Motor (Brushless) Energiesparend Geräuscharmer Betrieb Nach außen kann das Einbaurohr mit einem Rohr gleichen Durchmessers auf bis zu drei Meter verlängert werden. Wo eine Verlängerung notwendig ist, kann die maximale Länge der Leitung 2,5 Meter betragen (ein 90˚-Knick inklusive).Einfaches Lüftungssystem ohne notwendige KanäleFilter und Wärmetauscher sind einfach abzunehmen und zu reinigenOhne großen Aufwand als Ersatz für eine bereits vorhandene und auszuwechselnde Entlüftung zu verwenden Weitere Informationen zum Ambientika advanced + Bedienung Hauptschalter zum Ein- und Ausschalten + Schalter zur Regelung der Geschwindigkeit. Die Kontakte beider Schalter (Ein/Aus und Regelung der Geschwindigkeit) können auch für Wandschalter genutzt werden. Das Gerät kann auch problemlos an eine Zeitschaltuhr angeschlossen werden. Positionierung Bei mehren Geräten sollte darauf geachtet werden, dass die Einheiten soweit wie möglich voneinander entfernt montiert werden. So wird der ganze Wohnraum belüftet, für den optimalsten Effekt . Ein Gerät deckt ca. 30m² Wohnraum ab. Aufbau Das Produkt besteht aus einer Haupteinheit mitsamt einer Wandbefestigung, die an der Innenwand des zu belüftenden Raums angebracht wird, aus einem Einbaurohr, in dem der Wärmetauscher aus Keramik und die Filter angebracht sind sowie einer externen Wetterschutzabdeckung mitsamt einer Wandbefestigung. Funktion Der Wohnraumlüfter kann in Wohnräumen ebenso angebracht werden, wie in öffentlich genutzten Räumen. Das Produkt ist mit einem Wärmetauscher aus Keramik versehen. Dieser entzieht der abgesaugten Luft Wärme, speichert diese und gibt sie an die von außen angesaugte Frischluft ab, um diese zu erwärmen. Das Produkt muss an der Wand angebracht werden. Das Ansaugrohr, in dessen Innerem der Wärmetauscher angebracht ist, ist für Mauern mit einer Stärke von maximal 400/500 mm ausgelegt, kann aber bis zu einem Minimum von 250 mm verkürzt werden.MontagehinweiseDie Wandstärke muss mindestens 250 mm betragen. Die Wandhülse ist an der Innen- und Außenwand putzbündig abzuschließen und kürzbar. Die im Lieferumfang enthaltene Wandhülse ist 500 mm lang. Sollte eine Verlängerung des Lüftungsrohres notwendig sein, ist das bis zu einer Länge von 2,5 m möglich.Vorhänge oder Ähnliches sollten sich nicht in der unmittelbaren Nähe des Montageortes des Lüfters befinden. Das könnte negative Auswirkungen auf die Funktionsweise des Gerätes haben.Bestmögliche Höhe für den Einsatz beträgt 2,3 m (gemessen an der Unterkante). Netzstrom muss vor Beginn im Bereich der Lüftermontage abgeschaltet werden.Sie benötigen entsprechendes Befestigungsmaterial (Dübel & Schrauben) und Werkzeug.Technische Details Ambientika advanced+ von Südwind Artikel Ambientika solo+  Ausführung Standardausführung Fördervolumen 10 m³/h / 20 m³/h / 40 m³/h / 60 m³/h Drehzahlsteuerbar - Reversierbarkeit Ja Wirkungsgrad keramischen Wärmerückgewinnung 93 % Spannungsart Wechselstrom Bemessungsspannung 230 V Netzfrequenz 50 Hz Nennleistung 3,9 / 4,2 W / 5,5 / 6,7 W Schutzart IP 44 Netzzuleitung 3/5 x 1,5 mm² Einbauort Wand Einbauart Aufputz / Unterputz Einbaulage horizontal Material Kunststoff Klappe automatisch Nennweite 160 mm Breite  212 mm Außenwandbefestigung inklusive Wetterhaube233 mm Innenwandbefestigung inklusive Design Abdeckhaube Höhe 212 mm Außenwandbefestigung inklusive Wetterhaube 250 mm Innenwandbefestigung inklusive Wetterhaube Tiefe 54 mm Außenwandbefestigung inklusive Wetterhaube 42 mm Innenwandbefestigung inklusive Wetterhaube Fördermitteltemperatur bei IMax 40 °C Betriebstemperatur -20 °C bis +50 °C maximale relative Luftfeuchtigkeit Φe 80 % Schalldruckpegel 20 dB(A) / 25 dB(A) / 28 dB(A) / 30 dB(A) Abstand 3 m, Freifeldbedingungen Verpackungseinheit 1 Stück EAN 4893273177373 Montage an der Wand  Kernlochbohrung von mindestens 162 mm durchführen. Erforderlichen Abstände zur Wand und Decke müssen beachtet werden. (siehe Abbildung 1). Wichtiger Hinweis: Es kann sich Kondenswasser im Lüftungsrohr bilden, so ist bei der Kernlochbohrung ein Gefälle von ca.1-2 % nach außen vorzusehen. Ein Wandeinbaugehäuse ermöglicht eine Öffnung in der Außenwand,somit kann eine Kernlochbohrung erspart werden. Besonders geeignet für Neubauten und größeren Sanierungsmaßnahmen. Die Wandhülse mit Durchmesser 160mm kann direkt in den Wandmauerstein von Südwind eingesetzt werden, mit entsprechendem Gefälle. Schmutzdeckel für die Rohbauphase für beide Öffnungen.  Rohr einfach einschieben. (Abbildung 5). Einbaurohr mit der Innen- und Außenwand putzbündig abschließen. Mithilfe der mitgelieferten Installationsschablone die Bohrlöcher für den Lüfter sowohl an der Innenwand als auch an der Außenwand machen  (Abbildung 6). Löcher bohren und Dübel einsetzen. Schmutzdeckel entfernen von der Seite auf der Außenwand  (Abbildung 1). Wetterhaube abnehmen von der Außenwandbefestigung  (Abbildung 2). Außenwandbefestigung mit der Wand verschrauben  (Abbildung 3). Wetterhaube einrasten (Abbildung 4).   Montage Hauptgerät Gehäuse von der Innenwandbefestigung vorischtig lösen. Vorsichtig mit einem Schlitzschraubendreher am Gehäuse oben drücken und die Klappe vorsichtig öffnen.(Abbildung 5). Die Klappe ist nun geöffnet. Abdeckung  des Klemmblocks abnehmen (Abbildung 6).  Durch die Kabelführung den Netzkabel ziehen (Unterputz) und Innenwandbefestigung mit der Wand verschrauben (Abbildung 7 und 7A). Beim Aufputzanschluss das Netzstromkabel folgendermaßen einführen,(Abbildung 7B) durch die Innenwandbefestigung. Netzstromkabels gemäß dem Schaltplan (Siehe Abbildung) verbinden und zusätzliche Sicherung des Kabels mit der Kabelklemme durchführen (Abbildung 8). wichtiger Hinweis: Beim Zusammenschluss mehrerer Gerate ist zu beachten, dass die Werte für die Feuchtigkeits- und Dämmerungssensoren von der ersten angeschlossenen Lüftereinheit erfasst werden. Bei Systemen mit sehr langer Verdrahtung oder bei Vorhandensein von vielen elektrischen Geräten, die Signalstörungen bewirken können, abgeschirmte Kabel. Ein 120-Ohm-Abschlusswiderstand an die Klemmen 3 und 4 des letzten SLAVE an. Lüfter mit Wärmespeicher einführen (Abbildung 11) und festmachen (Abbildung 12). Designabdeckung nach oben klappen und einrasten (Abbildung 17 und 18). Wichtige Zusatzinformationen Beim Einbinden von mehreren Geräten in ein System empfängt nur die MASTER-Einheit Befehle von der Steuereinheit. Die Sensoren der Master-Einheit erfassen die Bedingungen der Umgebung des Lüfters und steuern den Rest des System entsprechend an. Die Anzeige-LED der MASTER-Lüftereinheit signalisiert alle 3000 Betriebstunden zur Erinnerung an die Wartung der Geräte. Führen Sie die Wartung durch um das Gerät wieder in den herkömmlichen voll funktionsfähigen Betrieb zurückzusetzen. Der Filteralarm wird  zurückgesetzt indem auf der Fernbedienung die Filter-Taste (F) gedrückt wird.      

379,00 €*
%
Pluggit iconVent 170 – Basis Komplettset mit Design-Innenblende Kunststoff
iconVent 170 – Basis Komplettset mit Design-Innenblende Kunststoff Kompaktes dezentrales Wohnraumlüftungsgerät komplett, ohne Steuerung. Bestehend aus: 1 x Lüfter-Einheit 1 x Wärmetauscher-Einheit 1 x Einschubrohr 500 mm 1 x Design Innenblende Glas weiß 1 x Schallschutz-Außenblende aus Kunststoff weiß 2 x Putzdeckel Bitte ICV160MK Montagekleber verwenden. (1 St. = 1 Komplettset)

599,00 €* 658,00 €* (8.97% gespart)
Laibungselement Kermi x-well D12 & D11, Tiefe=60mm
Variante: Standard-Auführung
Kermi, x-well D11/D12 Rohbauset LaibungEinschubrohr 500 mm, mit 1 Putzdeckel.Für den Einbau in eine Fensterlaibung.Außengitter ist weiß lackiert.Y 35 02 000 009 KBauhöhe: 260 mmBaulänge: 780 mmBautiefe: 420 mm

240,00 €*
%
Tipp
Kermi x-well D12 Fertigmontageset
Die Energieeinsparverordnung (EnEV), besagt dass Neubauten nahezu luftdichte Gebäudehüllen vorweisen sollen und fast hermetisch abgeschlossen werden um unkontrollierte Energieverluste zu vermeiden. Das führt dazu dass die Neubauten oder sanierte Häuser keinen natürlichen Luftaustausch erlauben.Tätigkeiten im Alltag wie Waschen,Duschen und Kochen, und die verbrauchte Atemluft der Bewohner führen dazu dass die Feuchtigkeit in der Raumluft steigt. Erhöhte Feuchtigkeit in der Raumluft kann zu Schimmelbildung verursachen, sowie die Gesundheit des Menschen beeinträchtigen. Richtwert für einen Luftwechseln nach hygienischem Standard ist dass jede zwei Stunden quer gelüftet werden soll mit einer Mindestdauer von 10 Minuten. Viele Bewohner vernachlässigen diesen Aspekt und lüften erst wenn das Gefühl von "stickiger Luft" wahrgenommen wird. Mit unregelmäßigem Lüften wird die Gesundheit der Bewohner langfristig beeinträchtigt, vor allem in Winterzeiten oder Zeiten wo sich die Menschen in geschlossenen Räumen länger aufhalten z.B. im Home-Office.  Kontrollierte Wohnraumlüftung mit lüftungstechnischen Anlagen ist die Lösung dafür. Lüftungsanlagen ermöglichen die kontinuierliche Zufuhr von Frischluft und Abfuhr von verbrauchter Raumluft, und das so dass nur minimale Wärmeverluste entstehen durch die modernen Wärmespeicher die eingebaut sind. Die dezentralen Lüftungssysteme von Kermi x-well eignen sich bei Modernisierungen und Renovierungen zum Nachrüsten, sowie für den Neubau. Das dezentrale Lüftungsgerät für kontrollierte Wohnraumlüftung zur Be-und Entlüftung von Wohnungen und Räumen. Ideal für Sanierungen und Neubau. Der x-well D12 ermöglicht durch kontinuierliche Lüftung den Erhalt der Bausubstanz und Vermeidung von Schimmel.Kostengünstiger Einbau und Wartung im Vergleich zu komplexen zentralen Lüftungsanlagen. Optimierte Filter reinigen die Zuluft und steigern der Wohnkomfort und hilft Menschen mit Allergien. Kermi bietet verschiedene Bedienelemente als Varianten an.In der Rohbauphase besteht die Möglichkeit einen Montagestein einzusetzenx-well D12 als auch optimal schalldämmende Laibungsvariante erhältlich.Flexible Lösungen möglich.Optimal für die Wohnungswirtschaft. Lieferumfang:x-well D12 Fertigmontagesetzusätzlich benötigtes Zubehör zur Inbetriebnahme (Stromleitung bauseitig):Wandhülse Steuerung mit Netzteil für 42 V DCAußenblendeNach Wunsch mit Zubehörprodukten, kontaktieren Sie bitte unseren Kundenservice.Kontaktieren Sie uns für besondere Anforderungen oder weitere Zubehörprodukte  Technische Daten zum Kermi x-well D12 Pendellüfter     Stufe 1 Stufe 2 Stufe 3 Stufe 4 Volumenstrom Eco-Modus/Durchlüften1) [m3/h] 18 28 38 46 Schalldruckpegel in 2 m Abstand [dB(A)] 11 19 28 33 Leistungsaufnahme2) [W] 0,7 1,2 2,4 3,3   Wärmebereitstellungsgrad bis zu 91 % Eingangsspannung [V] 42 DC  Schutzart IP 42 Spezifische Eingangsleistung 1) 2) [W/(m3/h)] ab 0,12 Zuluft gefiltert, ohne aggressive Gase, Stäube und Öle Zulässige Betriebstemperatur  -20 ... 60 °C Kernbohrungsdurchmesser [mm] 162 Mindestwandstärke [mm] ab 260 Abmessungen Innenblende [mm] 200 x 220 x 43 (BxHxT) Abmessungen Außenblende [mm] 212 x 206 x 64,5 (BxHxT) Gewicht [g] 4600 Normschallpegeldifferenz3) Dn,w [dB]   Pendellüfter 39 Pendellüfter mit Schalldämpfset (Länge=40) 44 Pendellüfter mit Laibungsvariante 47 Pendellüfter mit Laibungsvariante und Schalldämpfset (Länge=40 mm) 50 Pendellüfter mit Laibungsvariante dB+ 57 Pendellüfter mit Laibungsvariante dB+ und Schalldämpfset ( Länge = 40 mm) 60 1) bei paarweisem Betrieb 2) ohne Netzteil 3) mit gekürzter Ventilatoreinheit 4) Messwerte bei einer Wanddicke von 500 mm. Diese Werte können ggf. bei Einsatz und Einbau der Komponenten am jeweiligen Einbauort abweichen. (Wandbeschaffenheit, Begebenheiten am Einbauort etc.)

380,00 €* 472,12 €* (19.51% gespart)

Welche Kosten kommen auf Sie oder für Ihre Kunden bei der dezentralen Lüftungslösung zu? 

Die Anschaffungskosten der Geräte und des Zubehörs bilden gemeinsam mit den Montagekosten und den laufenden Kosten die Gesamtkosten der dezentralen Anlage.

Kosten der Lüftungsanlagen die für unsere Kunden relevant sein sollten:
  • Planungskosten für eine dezentrale Lüftung
  • Preise von dezentralen Lüftern mit Wärmerückgewinnung und Zubehörprodukten wie Reglern und Steuerungen
  • Kosten für die Montage und den Einbau
  • Kosten die für den Betrieb der dezentralen Lüftungsanlage entstehen Stromkosten
  • Kosten für die Wartung und Reinigung – regelmäßigen Filterwechsel für eine gesunden Wohnraumluft
Lassen Sie sich von uns beraten oder stellen Sie uns Ihre Fragen zu dezentralen Lüftungsanlagen.





Die Lüftungsplanung bei Ventileo

Fachliche Expertise und Unterstützung kann Ihnen von Ventileo geboten werden. Laden Sie den Grundriss Ihres Baus hoch, wir erstellen Ihnen einen Positionierungsvorschlag und senden Ihnen einen neutralen Vorschlag für die benötigten Geräte. Sie möchten einen besonderen Gerätetyp für Ihr Bauvorhaben, dann würden wir den Vorschlag ihren Anforderungen anpassen. Sie erhalten ein Angebot von uns mit den benötigten Produkten von Ventileo und haben eine klare Darstellung der Investitionskosten.

Die können Sie anschließend bei uns im Shop, unter den gegebenen Konditionen im Angebot einkaufen. Die Planung ist für unsere Kunden kostenfrei und wird nachträglich gutgeschrieben. Die Kosten für die Planung hängen von der Größe der Wohnung oder des Gebäudes ab.


Ventileo-Onlineshop

Planung  und Beratung


Preise der dezentralen Lüftungsgeräte mit Wärmerückgewinnung  

Die Preise für dezentrale Lüftungsanlagen werden bei Ventileo klar und deutlich veranschaulicht. Viele der Anbieter auf dem heutigen Markt werben mit niedrigen Preisen, die eigentlich nicht alle notwendigen Bestandteile einer Lüftungsanlage enthalten. Bei Ventileo möchten wir Ihnen volle Transparenz bieten und ihnen eine bestmögliche Lösung mit allen notwendigen Produkten anbieten. Ebenso legen wir Wert auf qualitativ hochwertige Produkte der bekanntesten Hersteller auf dem Markt und bieten eine Plattform für dezentrale Lüftungsanlagen an.

Dezentrale Lüftungsgeräte mit Wärmerückgewinnung unterscheiden sich in den Kosten je nach Qualität und der technischen Ausstattung und Förderkapazitäten. Geräte die leistungsschwächer sind und keine vielfältigen Steuermöglichkeiten haben variieren von 250 bis 300 €. Qualitativ hochwertigere Produkte sind über diesem Preis bieten aber effizienteren Betrieb und mehr Steuerungsmöglichkeiten sowie flexibleren Einbau. 



Wie setzen sich die Kosten eines Komplettangebots zusammen?

  • Aus den Kosten für die Lüftungsgeräte mit Wärmerückgewinnung und den benötigten Abluftgeräten.  
  • Den Kosten für Steuerungen und Regler, sowie eventuelle Netzteile, Funkteile.
  • Kosten für Zubehörprodukte wie spezielle Schallschutzhauben, Innenblenden, Feinstaubfilter, schalldämmende Elemente 
weitere Kosten dezentraler Lüftungsanlagen: Planungskosten
Für ein Neubauprojekt oder ein Sanierungsprojekt benötigt man eine Lüftungsplanung. Die besteht aus 3 Teilen die für die richtige Planung der dezentralen Lüftungsanlage benötigt wird.
  • energetische Bewertung ihrer lüftungstechnischen Anlage 
  • Positionierungsvorschlag
  • Das Lüftungskonzept nach 1946-6
Die Energieeinsparverordnungen verlangen Mindestluftwechsel, die mit dem Lüftungskonzept nachgewiesen werden. Wir unterstützen Sie bei der Erstellung des Lüftungskonzeptes für Ihre Kunden oder für eigenes Bauvorhaben. Sind Sie zuständig für die lüftungstechnischen Änderungen, dann lassen Sie sich von Ventileo beraten. 

Bei der Anschaffung der Lüftungsanlage müssen die Anforderungen an die Lüftungsgeräte erfüllt werden, hierzu müssen folgenden Fragen beantwortet werden:

  • Ist ein zusätzliche Maßnahme zum Schallschutz notwendig?
  • Ist ein Windschutzzubehör notwendig?
  • Sind weitere Filter notwendig, falls ja welche Typen von Filter?
  • Sind Sensoren zur Feuchtigkeitsmessung für die Lüftungsanlage notwendig?


Stimmen Sie die Lüftungsanlage den Bedürfnissen der Bewohner ab und nutzen Sie die Flexibilität und Freiheiten, die durch Zubehörprodukte angeboten werden.


Kosteneinsparung mithilfe Lüftungsanlagen mit Wärmerückgewinnung im Vergleich zu Abluftanlagen oder keiner installierten Lüftungsanlage

Gemäß Berechnungen nach DIN 4701-10 und DIN 18599 werden durch die Wärmerückgewinnung ca. 3000 kWh Endenergie im KfW-Effizienzhaus zurückgewonnen. Bei der Wärmeerzeugung mit Erdgas kommt man im Jahr auf ungefähr 200€ Einsparung. Das wären bei einem Effizienzhaus ca. 20 - 50% der Energiekosten. 
Sie benötigen eine Lüftung für ihren Neubau oder eine Sanierung, so können Sie ausrechnen, dass sich eine Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung nach ungefähr 3 Jahren amortisiert und sie die laufenden Heizkosten senken.
Die Kosten die sie für eine dezentrale Lüftungsanlage haben Hängen von dem Projekt ab so wie der Gebäudecharakteristik . Größere Energiesparende Häuser benötigen größere Anlagen und sind somit kostenintensiver. Die geforderte Technik wird bestimmt durch die geplante Anzahl an Personen im Haus, da mehrere Menschen eine intensivere Lüftung im Raum benötigen und somit größere Volumenströme notwendig sind.

Beispiel: Kosten einer dezentralen Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung für eine 3-Zimmer Wohnung (ca.100qm2)

Benötigt werden:

• vier dezentrale Lüftunsgeräte inkl. Zubehör

• zwei Abluftgeräte

• ein Regler

Kosten: ab 3.400 Euro


Kosten dezentrale Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung für ein Einfamilienhaus mit ca. 120 m² Wohnfläche

Benötigt werden ungefähr:

  • 4-6 dezentrale Lüftungsgeräte inkl. Zubehör 
  • 3-4 Abluftgeräte 
  • Regler 

 Kosten zwischen 5.000 - 8.000 Euro  



KfW-Fördermittelzuschuss beantragen für die dezentrale Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung. Zinsgünstige Darlehen (Programm 152 ) oder einmalige Zuschüsse können besonders lukrativ bei Sanierungen und Neubauten sein. 
Ihr Sanierungsprojekt: So unterscheiden sich die Kosten für Ihre kontrollierte Wohnraumlüftung bei bereits bestehenden Gebäuden
Kosten dezentraler Lüftungsanlagen bei einer Grundsanierung:
  • Preis Elektriker für den Stromanschluss
  • Preis Malerarbeiten und Schönheitsreparaturen, Putzarbeiten
  • Gerätekosten für die dezentrale Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung
  • Montage der dezentralen Lüftungsgeräte

dezentrale Lüftugsgeräte

Tipp
Ambientika wireless + von Südwind dezentrale Wohnraumlüftung mit Wärmerückgewinnung
Mit integrierter Sensortechnik und FernbedienungLieferumfang: Lüftereinheit mit Wandhülse, Innenblende, Wärmespeicher inklusive Feuchtigkeits- und Dämmersensor SET G3 Filter Minimalistische Außenhaube Installationsschablone Gebrauchsanweisung   Merkmale des Ambientika wireless + von Südwind   Mit dem Gerät wird eine Fernbedienung mitgeliefert  Mit dem Gerät wird ein SET G3 Filter mitgeliefert Verfügt über einen Feuchtigkeitssensor Verfügt über einen Dämmersensor Möglichkeit der Auswahl zwischen unterschiedlichen Einstellungen und Programmen Das Gerät kann kabellos mit bis zu 15 anderen Geräten verbunden werden. Die Frequenz ist mit 868 MHz die sicherste und zuverlässigste (ungefährliche Funkfrequenz) Das Gerät ist auch für das Badezimmer geeignet Wärmetauscher aus Keramik mit einem Wirkungsgrad von bis zu 93% Kompakt, vielseitig und einfach zu nutzen Geeignet für Einzelraumlösungen oder Lüftungsysteme Aus stabilen, hochqualitativen Materialien und in ansprechendem Design Doppelte Filter, getrennt für Luftein- und -austritt, leicht abzunehmen und zu reinigen  Kein Ablauf für Kondenswasser notwendig Steuerbare Geschwindigkeit mit einer Leistung bis zu 60 m3/h Abwechselnder Umkehrfluß Länge PVC Rohr 500mm Abwechselnde Luft An- und -absaugung Elektronisch gesteuerter Motor (Brushless) Energiesparend Geräuscharmer Betrieb Nach außen kann das Einbaurohr mit einem Rohr gleichen Durchmessers auf bis zu drei Meter verlängert werden. Wo eine Verlängerung notwendig ist, kann die maximale Länge der Leitung 2,5 Meter betragen (ein 90˚-Knick inklusive). Einfaches Lüftungssystem ohne notwendige Kanäle Die Geräte mit direkter Luftabfuhr müssen an den außen liegenden Mauern eines Gebäudes angebracht werden und verfügen über ein Einbaurohr in der Länge zwischen 250 und 500 mm Filter und Wärmetauscher sind einfach abzunehmen und zu reinigen Ohne großen Aufwand als Ersatz für eine bereits vorhandene und auszuwechselnde Entlüftung zu verwenden   Südwind Ambientika wireless + Lüftungsgeräte mit Wärmerückgewinnung im Komplettset mit allen notwendigen Komponenten. Die Geräte werden per mitgelieferten Fernbedienung gesteuert und kommunizieren miteinander per Funk, somit ist keine Kabelverlegung zwischen den einzelnen Geräteeinheiten notwendig. Die Geräte können an eine 230 V Hausspannung angeschlossen werden und benötigen kein zusätzliches Netzteil. Das wireless + Modell von Südwind hat einen integrierten Feuchte- und Dämmerungssensor. Mithilfe des Feuchtesensors können verschiedene Modi betrieben werden, wie der Automatikmodus und Überwachungsmodus, somit ist eine manuelle Regelung durch den Betreiber nicht notwendig. Für Bäder und WC’s können die Geräte als eigenständige Systeme definiert werden und im Überwachungsmodus betrieben werden. Dabei wird der Feuchtigkeitswert erfasst und der Lüfter passt seinen Betrieb an, um die Feuchtigkeit aus dem Raum zu fördern.   Weitere Informationen zum Ambientika wireless +   Bedienung Hauptschalter zum Ein- und Ausschalten + Schalter zur Regelung der Geschwindigkeit. Die Kontakte beider Schalter (Ein/Aus und Regelung der Geschwindigkeit) können auch für Wandschalter genutzt werden. Das Gerät kann auch problemlos an eine Zeitschaltuhr angeschlossen werden.   Positionierung Bei mehren Geräten sollte darauf geachtet werden, dass die Einheiten soweit wie möglich voneinander entfernt montiert werden. So wird der ganze Wohnraum belüftet, für den optimalsten Effekt . Ein Gerät deckt ca. 30m² Wohnraum ab.   Aufbau Das Produkt besteht aus einer Haupteinheit mitsamt einer Wandbefestigung, die an der Innenwand des zu belüftenden Raums angebracht wird, aus einem Einbaurohr, in dem der Wärmetauscher aus Keramik und die Filter angebracht sind sowie einer externen Wetterschutzabdeckung mitsamt einer Wandbefestigung.   Funktion Der Wohnraumlüfter kann in Wohnräumen ebenso angebracht werden, wie in öffentlich genutzten Räumen. Das Produkt ist mit einem Wärmetauscher aus Keramik versehen. Dieser entzieht der abgesaugten Luft Wärme, speichert diese und gibt sie an die von außen angesaugte Frischluft ab, um diese zu erwärmen. Das Produkt muss an der Wand angebracht werden. Das Ansaugrohr, in dessen Innerem der Wärmetauscher angebracht ist, ist für Mauern mit einer Stärke von maximal 400/500 mm ausgelegt, kann aber bis zu einem Minimum von 250 mm verkürzt werden.   Montagehinweise Die Wandstärke muss mindestens 250 mm betragen. Die Wandhülse ist an der Innen- und Außenwand putzbündig abzuschließen und kürzbar. Die im Lieferumfang enthaltene Wandhülse ist 500 mm lang. Sollte eine Verlängerung des Lüftungsrohres notwendig sein, ist das bis zu einer Länge von 2,5 m möglich. Vorhänge oder Ähnliches sollten sich nicht in der unmittelbaren Nähe des Montageortes des Lüfters befinden. Das könnte negative Auswirkungen auf die Funktionsweise des Gerätes haben. Bestmögliche Höhe für den Einsatz beträgt 2,3 m (gemessen an der Unterkante).  Netzstrom muss vor Beginn im Bereich der Lüftermontage abgeschaltet werden. Sie benötigen entsprechendes Befestigungsmaterial (Dübel & Schrauben) und Werkzeug.     Technische Details  Ambientika wireless+ von Südwind Artikel Ambientika wireless+  Ausführung Standardausführung Fördervolumen 10 m³/h / 20 m³/h / 40 m³/h / 60 m³/h Drehzahlsteuerbar - Reversierbarkeit Ja Wirkungsgrad keramischen Wärmerückgewinnung 93 % Spannungsart Wechselstrom Bemessungsspannung 230 V Netzfrequenz 50 Hz Nennleistung 3,9 / 4,2 W / 5,5 / 6,7 W Schutzart IP 44 Netzzuleitung 3/5 x 1,5 mm² Einbauort Wand Einbauart Aufputz / Unterputz Einbaulage horizontal Material Kunststoff Klappe automatisch Nennweite 160 mm Breite 212 mm Außenwandbefestigung inklusive Wetterhaube 233 mm Innenwandbefestigung inklusive Design Abdeckhaube Höhe 212 mm Außenwandbefestigung inklusive Wetterhaube250 mm Innenwandbefestigung inklusive Wetterhaube Tiefe 54 mm Außenwandbefestigung inklusive Wetterhaube 42 mm Innenwandbefestigung inklusive Wetterhaube Fördermitteltemperatur bei IMax 40 °C Betriebstemperatur -20 °C bis +50 °C maximale relative Luftfeuchtigkeit Φe 80 % Schalldruckpegel 20 dB(A) / 25 dB(A) / 28 dB(A) / 30 dB(A) Abstand 3 m, Freifeldbedingungen Verpackungseinheit 1 Stück EAN 4893273177380     Montage an der Wand  Kernlochbohrung von mindestens 162 mm durchführen. Erforderlichen Abstände zur Wand und Decke müssen beachtet werden. (siehe Abbildung 1). Wichtiger Hinweis: Es kann sich Kondenswasser im Lüftungsrohr bilden, so ist bei der Kernlochbohrung ein Gefälle von ca.1-2 % nach außen vorzusehen. Ein Wandeinbaugehäuse ermöglicht eine Öffnung in der Außenwand,somit kann eine Kernlochbohrung erspart werden. Besonders geeignet für Neubauten und größeren Sanierungsmaßnahmen. Die Wandhülse mit Durchmesser 160mm kann direkt in den Wandmauerstein von Südwind eingesetzt werden, mit entsprechendem Gefälle. Schmutzdeckel für die Rohbauphase für beide Öffnungen.  Rohr einfach einschieben. (Abbildung 5). Einbaurohr mit der Innen- und Außenwand putzbündig abschließen. Mithilfe der mitgelieferten Installationsschablone die Bohrlöcher für den Lüfter sowohl an der Innenwand als auch an der Außenwand machen  (Abbildung 6). Löcher bohren und Dübel einsetzen. Schmutzdeckel entfernen von der Seite auf der Außenwand  (Abbildung 1). Wetterhaube abnehmen von der Außenwandbefestigung  (Abbildung 2). Außenwandbefestigung mit der Wand verschrauben  (Abbildung 3). Wetterhaube einrasten (Abbildung 4).   Montage Hauptgerät Gehäuse von der Innenwandbefestigung vorischtig lösen. Vorsichtig mit einem Schlitzschraubendreher am Gehäuse oben drücken und die Klappe vorsichtig öffnen.(Abbildung 5). Die Klappe ist nun geöffnet. Abdeckung  des Klemmblocks abnehmen (Abbildung 6).  Durch die Kabelführung den Netzkabel ziehen (Unterputz) und Innenwandbefestigung mit der Wand verschrauben (Abbildung 7 und 7A). Beim Aufputzanschluss das Netzstromkabel folgendermaßen einführen,(Abbildung 7B) durch die Innenwandbefestigung. Netzstromkabels gemäß dem Schaltplan (Siehe Abbildung) verbinden und zusätzliche Sicherung des Kabels mit der Kabelklemme durchführen (Abbildung 8). wichtiger Hinweis: Beim Zusammenschluss mehrerer Gerate ist zu beachten, dass die Werte für die Feuchtigkeits- und Dämmerungssensoren von der ersten angeschlossenen Lüftereinheit erfasst werden. Bei Systemen mit sehr langer Verdrahtung oder bei Vorhandensein von vielen elektrischen Geräten, die Signalstörungen bewirken können, abgeschirmte Kabel. Ein 120-Ohm-Abschlusswiderstand an die Klemmen 3 und 4 des letzten SLAVE an. Lüfter mit Wärmespeicher einführen (Abbildung 11) und festmachen (Abbildung 12). Designabdeckung nach oben klappen und einrasten (Abbildung 17 und 18). Wichtige Zusatzinformationen Beim Einbinden von mehreren Geräten in ein System empfängt nur die MASTER-Einheit Befehle von der Steuereinheit. Die Sensoren der Master-Einheit erfassen die Bedingungen der Umgebung des Lüfters und steuern den Rest des System entsprechend an. Die Anzeige-LED der MASTER-Lüftereinheit signalisiert alle 3000 Betriebstunden zur Erinnerung an die Wartung der Geräte. Führen Sie die Wartung durch um das Gerät wieder in den herkömmlichen voll funktionsfähigen Betrieb zurückzusetzen. Der Filteralarm wird  zurückgesetzt indem auf der Fernbedienung die Filter-Taste (F) gedrückt wird.  

429,00 €*
Tipp
Helios KWL EC 45-160 Verso inkl.Steuerung, Rohbauset, Lüftereinheit (Komplettset)
Dezentrales Lüftungsgerät Helios KWL EC 45 zur kontrollierten Wohnraumlüftung Ø 160mmDer Helios EcoVent Verso KWL EC 45 ist ein Lüfter auf dem Markt, der technisch alle Anforderungen an dezentralen Lüftungsanlagen erfüllen kann. Eine Vielzahl technischer Funktionalitäten, ermöglicht die individuelle Anpassung der Lüftung jederzeit. Besonders beim KWL EC 45 von Helios ist der geringe Wartungsaufwand, ausgezeichneter Volumenleistung bei einem extrem niedrigen Geräuschpegel. KWL EC 45 ermöglicht eine benutzerfreundliche Bedienung des eingesetzten Steuerelements. Der Helios EcoVent Verso KWL EC 45 ist ein international preisgekröntes Produkt in den Kategorien Industriedesign.Die Helios KWL EC 45 -160 eignet sich bestens für Gebäudesanierungen. Das Modell mit dem geringeren Durchmesser erfüllt alle technischen Anforderungen wie das Ursprungsmodell KWL EC 45 mit dem Durchmesser von 180mm. Die 160mm Variante ist kompatibel mit KWL 45 Produkten zur Steuerung und Bedienung. Beachtet müssen die verschiedenen Durchmesser für die Innen-und Außenblenden und Wandhülsen.Der Helios EcoVent Verso zählt zu den Besten seiner Klasse, es können damit komfortabel und energieeffizient Einzelräume be- und entlüftet werden. Der EcoVent Verso zeichnet sich durch einen leisen und äußerst effizienten Betrieb aus, aufgrund ideal abgestimmten Kombination aus energieeffizientem EC-Ventilator, Keramik-Wärmespeicher und Strömungsgleichrichter. Beim Helios EcoVent Verso arbeiten zwei Geräte im Gegentakt und bilden ein funktionierendes Lüftungssystem. Mehrere installierte EcoVent Verso ermöglichen den benötigten Luftaustausch nach DIN 1946-6. Komplettset bestehend aus folgenden Komponenten: Geräteeinheit Design-Innenblende mit Filter keramischem Wärmeübertrager Strömungsgleichrichter Schutzgitter außen EC-Axialventilator mit Schutzgitter Auszugshilfe (Litze) EPP-Halbschalengrundkörper Rohbauset Fassade RSF Rohbauset Wandeinbauhülse (DN 160) aus Kunststoff Putzdeckel für Innen und Außen Fassadenblende aus Edelstahl  Hilfsmittel zur Montage 500mm Steuerung KWL 45 STS Steuerungsset mit Schaltnetzteil bei mehreren GerätenUnterputz (für die Aufputz-Variante wird ein zusätzliches Gehäuse benötigt)KWL 45 STS kann bis zu 6 Geräte steuern und mit dem Erweiterungsmodul diese Zahl erhöhen. Bei mehreren Stückzahlen wird die Anzahl der Steuerungen von uns angepasst. Sie zahlen nur die notwendige Anzahl der Steuerungen für die benötigte Geräteanzahl. Ø 160mm-Version Verschiedene Lösungen möglich als Rundkanal oder mit Laibungselement Technische Daten  Wärmebereitstellungsgrad nach DiBt bis 88% Volumenstrom pro Gerät:  bis 45 m³/h Spannungsversorgung 12 V DC SELV Schutzart IP 20 Leistungsaufnahme: 1,6 - 4,5 W Schalldruckpegel 3m Abstand: 14- 34 dB(A) Schallleistungspegel 52 dB bei 45 m³/h  nach VO 1254/2014 EU Normschallpegeldifferenz Fassade 44 / Laibung 47 (zusätzliche Schalldämmung möglich)  Energieeffizienzklasse A+ EU-Verordnung Nr. 1254/2014 Durchmesser Ø 160mm Länge Motor und Keramik: 245 mm Mindesteinbaulänge  300 mm Fabrikat:  HELIOS Typ:  KWL EC 45-160  Gewicht 2.80 kg   Gerätetyp Komplettset besteht aus der Geräteeinheit KWL EC 45 und dem Rohbauset Fassade KWL 45 RSF Geräteeinheit• Design-Innenblende mit Filter• keramischem Wärmeübertrager• Strömungsgleichrichter• Schutzgitter außen• EC-Axialventilator mit Schutzgitter• Auszugshilfe (Litze)• EPP-HalbschalengrundkörperRohbauset Fassade• Rohbauset Wandeinbauhülse (DN 180) aus Kunststoff• Putzdeckel für Innen und Außen• Fassadenblende aus Edelstahl• Hilfsmittel zur Montage Geräteeinheit KWL EC 45 • Design-Innenblende mit Filter• keramischem Wärmeübertrager•Strömungsgleichrichter• Schutzgitter außen• EC-Axialventilator mit Schutzgitter• Auszugshilfe (Litze)• EPP-Halbschalengrundkörper Rohbauset Laibung KWL 45 RSL • Kunststoff-Wandeinbauhülse• Putzdeckel für Innen und Außen• 500 mm EPP-Laibungskanal• Edelstahl-Wandgitter• Montagematerial Rohbauset Fassade KWL 45 RSF • Rohbauset Wandeinbauhülse (DN 180) aus Kunststoff• Putzdeckel für Innen und Außen• Fassadenblende aus Edelstahl• Hilfsmittel zur Montage

599,00 €*
%
Tipp
Kermi x-well D11 Fertigmontageset
Das dezentrale Lüftungsgerät für kontrollierte Wohnraumlüftung zur Be-und Entlüftung von Wohnungen und Räumen. Ideal für Sanierungen und Neubau. Der x-well 11 ermöglicht durch kontinuierliche Lüftung den Erhalt der Bausubstanz und Vermeidung von Schimmel.Kostengünstiger Einbau und Wartung im Vergleich zu komplexen zentralen Lüftungsanlagen. Optimierte Filter reinigen die Zuluft und steigern der Wohnkomfort und hilft Menschen mit Allergien. Kermi bietet verschiedene Bedienelemente als Varianten an.x-well D11 als auch optimal schalldämmende Laibungsvariante erhältlich.Ein Bedienelement steuert bis zu vier angeschlossene Geräte.Flexible Lösungen möglich.Optimal für die Wohnungswirtschaft. Lieferumfang:x-well D11 Fertigmontageset Preis wird angepasst bei der Bestellung mehrerer StückzahlenInformieren Sie sich für die passende LösungTechnische Daten zum Kermi x-well D11 Pendellüfter    Lüftungsstufen  Stufe 1 Stufe 2 Stufe 3 Stufe 4 Volumenstrom Eco-Modus/Durchlüften1) [m3/h] 16 22 30 43 Schalldruckpegel in 2 m Abstand [dB(A)] 14,3 21,4 31,8 36,7 Leistungsaufnahme2) [W] 0,9 1,4 2,4 2,8    Wärmebereitstellungsgrad bis zu 90 % Eingangsspannung [V]  12 DC SELV Schutzart IP 22  Spezifische Eingangsleistung 1) 2) [W/(m3/h)] 0,12 Zuluft gefiltert, ohne aggressive Gase, Stäube und Öle Zulässige Betriebstemperatur  -20 ... 60 °C Kernbohrungsdurchmesser [mm] 162 Mindestwandstärke [mm] 315 Gewicht [g] 4400   Normschallpegeldifferenz3) Dn,w [dB]   Pendellüfter 39 Pendellüfter mit Schalldämpfset 44 Pendellüfter mit Laibungsvariante 47 Pendellüfter mit Laibungsvariante und Schalldämpfset (Länge=40 mm) 50 Pendellüfter mit Laibungsvariante dB+ 57 Pendellüfter mit Laibungsvariante dB+ und Schalldämpfset ( Länge = 40 mm) 60 1) bei paarweisem Betrieb 2) mit Außengitter 3) Messwerte bei einer Wanddicke von 500 mm. Diese Werte können ggf. bei Einsatz und Einbau der Komponenten am jeweiligen Einbauort abweichen. (Wandbeschaffenheit, Begebenheiten am Einbauort etc.)

318,00 €* 380,00 €* (16.32% gespart)
%
Zehnder Lüftungsgerät ComfoAir 70
Zehnder  Komfort-Lüftungsgerät ComfoAir 70 Zehnder ComfoAir 70 ist ein dezentrales, kompaktes dezentrales Lüftungsgerät mit Wärmerückgewinnung und integriertem Enthalpietauscher. Das Lüftungsgerät eignet sich optimal  für den Einsatz bei Neubau sowie Renovierungen von Ein-/Zweizimmerwohnungen, Studenten- und Ferienappartements. Das Gehäuse besteht aus pulverbeschichtetem Aluminium und wärmebrückenfrei ausgeführt. Die Innenauskleidung besteht aus expandiertem Polypropylen (EPP) zur effizienten Wärme- und Schalldämmung. Die Außenwandhaube ist wählbar aus hochwertigem Kunststoff,Aluminum oder Edelstahl und mit der jeweiligen Außenwandfarbe bei Kunststoffhauben überstreichbar. Die Außenwandhaube in Edelstahl und Aluminium  in weiß verfügbar.Die Außen- und Fortluftführung kann über die Fensterlaibung gelöst werden. Dafür ist ein Laibungsmodul verfügbar, das in das Wärmedämmverbundsystem integriert wird.Die eingebauten Radiallüfter mit Gleichstrommotoren sind widerstandsfähig gegen externe Windlasten und ermöglichen einen sparsamen Betrieb mit hoher Energieeffizienz. Die Zu- und Abluftventilator sind getrennt voneinander regelbar und lassen sich in Verbindung mit einem weiteren Raumanschluss genau auf die Bilanzluftmenge einstellen.Wichtigster Teil des Zehnder ComfoAir 70 ist der groß dimensionierte Kreuzgegenstrom-Enthalpietauscher aus Kunststoff. Mit einem Wärmerückgewinnungsgrad von bis zu 90% und einer Feuchterückgewinnung von bis zu 84% wird für maximale Energierückgewinnung gesorgt. Im Gerät fällt kein Kondensat an. Es arbeitet bis ca. -5°C ohne Vorerwärmer und Frostschutzregelung.Die Bedienung erfolgt über eine an der Frontseite eingebaute Bedieneinheit. Es können vier Lüfterstufen, Automatik Funktion und Stand-by-Modus eingestellt werden. Das  Display zeigt Fehlermeldungen und notwendigen Filterwechsel an. Das Lüftungsgerät kann dank der optionalen Bedieneinheit ComfoLED auch aus der Ferne gesteuert werdenZur Planung der Lüftungsanlage mit ComfoAir 70Zehnder ComfoAir 70 wird als anschlussfertiges Gerät für das 230 VAC Stromnetz mit Außenwandhaube geliefert.Das Wandeinbaurohr muss separat bestellt werden (für das Laibungsmodul nicht erforderlich). Standardmäßig ist Zehnder ComfoAir 70 für Wandstärke bis zu 600 mm konzipiert. Wandstärken größer als 600 mm benötigen ein Verlängerungsset (Länge = 300 mm) in Kombination mit einem runden Wandeinbaurohr der Länge = 900 mm optional als Zubehör erhältlich.Die Filter sind frontseitig, Abdeckhaube entfernen und ohne Werkzeug wechseln.Zehnder ComfoAir 70 wird an der Innenseite einer Außenwand montiert und hat eine direkte Außen- und Fortluftversorgung über ein isoliertes Wandrohr.Zuluft- und Abluftkanal sind voneinander getrennt, abgetragene Raumluft mit Viren oder Pollen kommt somit nicht in Verbindung mit gefilterter frischer Zuluft, was die Virenkonzentration in der Raumluft deutlich senken kann. Technische Daten Zehnder ComfoAir 70 Geräteabmessungen Innenwandhaube (B x H x T) Außenwandhaube (B x H x T) 440 x 660 x 145 mm 380 x 376 x 50 mm Außenwandstärke mind. 275 bis 900 mm Wand-Einbaurohr Ø 250 mm Länge 600 mm (optional 900 mm) Kernlochbohrung Ø ca. 270 mm Ventilatoren DC-Radiallüfter Filterklasse Zu-/Abluft ISO Coarse ≥ 70 % (G4) (optional Zuluft ISO ePM10 ≥ 60 % (F7)) Wärmetauscher Kreuzgegenstrom-Enthalpietauscher Gehäuse Aluminium pulverbeschichtet, RAL 9016, Feinstruktur matt Gerätekern Expandiertes Polypropylen (EPP) Elektrischer Anschluss 230 VAC / 50 - 60 Hz Max. Stromaufnahme 0,15 A Leistungsaufnahme 4 W bis 17 W (Standby: < 1 W) Schutzklasse II (Schutzisolierung) Schutzart IP20 Volumenstrom 15 - 25 - 40 - 60 m³/h Energieeffizienz bis zu 90% Wärmerückgewinnung bis zu 84% Feuchterückgewinnung Gewicht 22 kg (Gerät) / 3,8 kg (Laibung) Einsatzbereich    - 20°C bis 40°C Frostschutzregelung   ab -5 bis -15°C, dann schaltet Gerät in   Stand-by-Modus Steuerung   4 Lüfterstufen, Stand-by, Filter- und Störmeldung,   automatischer Klappenverschluss bei Stand-by-Modus,     optionale Sensorsteuerung mittels Feuchte-, VOC- und CO2-  Sensor Leckage (nach DIN 13141 Teil 8 -2006) Intern: 0,1% Extern: 0,9%

Varianten ab 999,00 €*
951,20 €* 1.408,24 €* (32.45% gespart)
Tipp
Ambientika advanced + von Südwind dezentrale Wohnraumlüftung mit Wärmerückgewinnung
Mit integrierter Sensortechnik und Fernbedienung Lieferumfang: Lüftereinheit mit Wandhülse, Innenblende, Wärmespeicher  inklusive Feuchtigkeits- und Dämmersensor SET G3 Filter  Minimalistische Außenhaube  Installationsschablone  Gebrauchsanweisung Merkmale des Ambientika advanced + von Südwind Mit dem Gerät wird eine Fernbedienung mitgeliefert Mit dem Gerät wird ein SET G3 Filter mitgeliefertVerfügt über einen FeuchtigkeitssensorVerfügt über einen DämmersensorMöglichkeit der Auswahl zwischen unterschiedlichen Einstellungen und ProgrammenDas Gerät kann mit bis zu 15 anderen Geräten per Kabel verbunden werdenDas Gerät ist auch für das Badezimmer geeignetWärmetauscher aus Keramik mit einem Wirkungsgrad von bis zu 93% Geeignet für Einzelraumlösungen Aus stabilen, hochqualitativen Materialien und in ansprechendem Design Doppelte Filter, getrennt für Luftein- und -austritt, leicht abzunehmen und zu reinigen  Kein Ablauf für Kondenswasser notwendig Steuerbare Geschwindigkeit mit einer Leistung bis zu 60 m3/h Länge PVC Rohr 500mm Abwechselnde Luft An- und -absaugung Elektronisch gesteuerter Motor (Brushless) Energiesparend Geräuscharmer Betrieb Nach außen kann das Einbaurohr mit einem Rohr gleichen Durchmessers auf bis zu drei Meter verlängert werden. Wo eine Verlängerung notwendig ist, kann die maximale Länge der Leitung 2,5 Meter betragen (ein 90˚-Knick inklusive).Einfaches Lüftungssystem ohne notwendige KanäleFilter und Wärmetauscher sind einfach abzunehmen und zu reinigenOhne großen Aufwand als Ersatz für eine bereits vorhandene und auszuwechselnde Entlüftung zu verwenden Weitere Informationen zum Ambientika advanced + Bedienung Hauptschalter zum Ein- und Ausschalten + Schalter zur Regelung der Geschwindigkeit. Die Kontakte beider Schalter (Ein/Aus und Regelung der Geschwindigkeit) können auch für Wandschalter genutzt werden. Das Gerät kann auch problemlos an eine Zeitschaltuhr angeschlossen werden. Positionierung Bei mehren Geräten sollte darauf geachtet werden, dass die Einheiten soweit wie möglich voneinander entfernt montiert werden. So wird der ganze Wohnraum belüftet, für den optimalsten Effekt . Ein Gerät deckt ca. 30m² Wohnraum ab. Aufbau Das Produkt besteht aus einer Haupteinheit mitsamt einer Wandbefestigung, die an der Innenwand des zu belüftenden Raums angebracht wird, aus einem Einbaurohr, in dem der Wärmetauscher aus Keramik und die Filter angebracht sind sowie einer externen Wetterschutzabdeckung mitsamt einer Wandbefestigung. Funktion Der Wohnraumlüfter kann in Wohnräumen ebenso angebracht werden, wie in öffentlich genutzten Räumen. Das Produkt ist mit einem Wärmetauscher aus Keramik versehen. Dieser entzieht der abgesaugten Luft Wärme, speichert diese und gibt sie an die von außen angesaugte Frischluft ab, um diese zu erwärmen. Das Produkt muss an der Wand angebracht werden. Das Ansaugrohr, in dessen Innerem der Wärmetauscher angebracht ist, ist für Mauern mit einer Stärke von maximal 400/500 mm ausgelegt, kann aber bis zu einem Minimum von 250 mm verkürzt werden.MontagehinweiseDie Wandstärke muss mindestens 250 mm betragen. Die Wandhülse ist an der Innen- und Außenwand putzbündig abzuschließen und kürzbar. Die im Lieferumfang enthaltene Wandhülse ist 500 mm lang. Sollte eine Verlängerung des Lüftungsrohres notwendig sein, ist das bis zu einer Länge von 2,5 m möglich.Vorhänge oder Ähnliches sollten sich nicht in der unmittelbaren Nähe des Montageortes des Lüfters befinden. Das könnte negative Auswirkungen auf die Funktionsweise des Gerätes haben.Bestmögliche Höhe für den Einsatz beträgt 2,3 m (gemessen an der Unterkante). Netzstrom muss vor Beginn im Bereich der Lüftermontage abgeschaltet werden.Sie benötigen entsprechendes Befestigungsmaterial (Dübel & Schrauben) und Werkzeug.Technische Details Ambientika advanced+ von Südwind Artikel Ambientika solo+  Ausführung Standardausführung Fördervolumen 10 m³/h / 20 m³/h / 40 m³/h / 60 m³/h Drehzahlsteuerbar - Reversierbarkeit Ja Wirkungsgrad keramischen Wärmerückgewinnung 93 % Spannungsart Wechselstrom Bemessungsspannung 230 V Netzfrequenz 50 Hz Nennleistung 3,9 / 4,2 W / 5,5 / 6,7 W Schutzart IP 44 Netzzuleitung 3/5 x 1,5 mm² Einbauort Wand Einbauart Aufputz / Unterputz Einbaulage horizontal Material Kunststoff Klappe automatisch Nennweite 160 mm Breite  212 mm Außenwandbefestigung inklusive Wetterhaube233 mm Innenwandbefestigung inklusive Design Abdeckhaube Höhe 212 mm Außenwandbefestigung inklusive Wetterhaube 250 mm Innenwandbefestigung inklusive Wetterhaube Tiefe 54 mm Außenwandbefestigung inklusive Wetterhaube 42 mm Innenwandbefestigung inklusive Wetterhaube Fördermitteltemperatur bei IMax 40 °C Betriebstemperatur -20 °C bis +50 °C maximale relative Luftfeuchtigkeit Φe 80 % Schalldruckpegel 20 dB(A) / 25 dB(A) / 28 dB(A) / 30 dB(A) Abstand 3 m, Freifeldbedingungen Verpackungseinheit 1 Stück EAN 4893273177373 Montage an der Wand  Kernlochbohrung von mindestens 162 mm durchführen. Erforderlichen Abstände zur Wand und Decke müssen beachtet werden. (siehe Abbildung 1). Wichtiger Hinweis: Es kann sich Kondenswasser im Lüftungsrohr bilden, so ist bei der Kernlochbohrung ein Gefälle von ca.1-2 % nach außen vorzusehen. Ein Wandeinbaugehäuse ermöglicht eine Öffnung in der Außenwand,somit kann eine Kernlochbohrung erspart werden. Besonders geeignet für Neubauten und größeren Sanierungsmaßnahmen. Die Wandhülse mit Durchmesser 160mm kann direkt in den Wandmauerstein von Südwind eingesetzt werden, mit entsprechendem Gefälle. Schmutzdeckel für die Rohbauphase für beide Öffnungen.  Rohr einfach einschieben. (Abbildung 5). Einbaurohr mit der Innen- und Außenwand putzbündig abschließen. Mithilfe der mitgelieferten Installationsschablone die Bohrlöcher für den Lüfter sowohl an der Innenwand als auch an der Außenwand machen  (Abbildung 6). Löcher bohren und Dübel einsetzen. Schmutzdeckel entfernen von der Seite auf der Außenwand  (Abbildung 1). Wetterhaube abnehmen von der Außenwandbefestigung  (Abbildung 2). Außenwandbefestigung mit der Wand verschrauben  (Abbildung 3). Wetterhaube einrasten (Abbildung 4).   Montage Hauptgerät Gehäuse von der Innenwandbefestigung vorischtig lösen. Vorsichtig mit einem Schlitzschraubendreher am Gehäuse oben drücken und die Klappe vorsichtig öffnen.(Abbildung 5). Die Klappe ist nun geöffnet. Abdeckung  des Klemmblocks abnehmen (Abbildung 6).  Durch die Kabelführung den Netzkabel ziehen (Unterputz) und Innenwandbefestigung mit der Wand verschrauben (Abbildung 7 und 7A). Beim Aufputzanschluss das Netzstromkabel folgendermaßen einführen,(Abbildung 7B) durch die Innenwandbefestigung. Netzstromkabels gemäß dem Schaltplan (Siehe Abbildung) verbinden und zusätzliche Sicherung des Kabels mit der Kabelklemme durchführen (Abbildung 8). wichtiger Hinweis: Beim Zusammenschluss mehrerer Gerate ist zu beachten, dass die Werte für die Feuchtigkeits- und Dämmerungssensoren von der ersten angeschlossenen Lüftereinheit erfasst werden. Bei Systemen mit sehr langer Verdrahtung oder bei Vorhandensein von vielen elektrischen Geräten, die Signalstörungen bewirken können, abgeschirmte Kabel. Ein 120-Ohm-Abschlusswiderstand an die Klemmen 3 und 4 des letzten SLAVE an. Lüfter mit Wärmespeicher einführen (Abbildung 11) und festmachen (Abbildung 12). Designabdeckung nach oben klappen und einrasten (Abbildung 17 und 18). Wichtige Zusatzinformationen Beim Einbinden von mehreren Geräten in ein System empfängt nur die MASTER-Einheit Befehle von der Steuereinheit. Die Sensoren der Master-Einheit erfassen die Bedingungen der Umgebung des Lüfters und steuern den Rest des System entsprechend an. Die Anzeige-LED der MASTER-Lüftereinheit signalisiert alle 3000 Betriebstunden zur Erinnerung an die Wartung der Geräte. Führen Sie die Wartung durch um das Gerät wieder in den herkömmlichen voll funktionsfähigen Betrieb zurückzusetzen. Der Filteralarm wird  zurückgesetzt indem auf der Fernbedienung die Filter-Taste (F) gedrückt wird.      

379,00 €*
Tipp
Ambientika solo+ von Südwind dezentrale Wohnraumlüftung mit Wärmerückgewinnung
Das Modell SOLO arbeitet autonom und muss nicht manuell geregelt werden, geeignet für Einzelraumlösungen Lieferumfang: Lüftereinheit mit Wandhülse, Innenblende, Wärmespeicher  SET G3 Filter  Minimalistische Außenhaube  Installationsschablone  Gebrauchsanweisung Merkmale des Ambientika solo + von Südwind Wärmetauscher aus Keramik mit einem Wirkungsgrad von bis zu 93% Geeignet für Einzelraumlösungen Aus stabilen, hochqualitativen Materialien und in ansprechendem Design Doppelte Filter, getrennt für Luftein- und -austritt, leicht abzunehmen und zu reinigen  Kein Ablauf für Kondenswasser notwendig Steuerbare Geschwindigkeit mit einer Leistung bis zu 60 m3/h Länge PVC Rohr 500mm Abwechselnde Luft An- und -absaugung Elektronisch gesteuerter Motor (Brushless) Energiesparend Geräuscharmer Betrieb Nach außen kann das Einbaurohr mit einem Rohr gleichen Durchmessers auf bis zu drei Meter verlängert werden ECO und SOLO+ haben dieselben Funktionen, der SOLO+ ist optimiert im Bereich der Lager, läuft deshalb ruhiger. Die Ventilatoreinheit ist hinter dem Wärmetauscher positioniert und der Filterwechsel kann ohne Werkzeug durchgeführt werden. Weitere Informationen zum Ambientika solo + Bedienung Hauptschalter zum Ein- und Ausschalten + Schalter zur Regelung der Geschwindigkeit. Die Kontakte beider Schalter (Ein/Aus und Regelung der Geschwindigkeit) können auch für Wandschalter genutzt werden. Das Gerät kann auch problemlos an eine Zeitschaltuhr angeschlossen werden. Positionierung Bei mehren Geräten sollte darauf geachtet werden, dass die Einheiten soweit wie möglich voneinander entfernt montiert werden. So wird der ganze Wohnraum belüftet, für den optimalsten Effekt . Ein Gerät deckt ca. 30m² Wohnraum ab. Aufbau Das Produkt besteht aus einer Haupteinheit mitsamt einer Wandbefestigung, die an der Innenwand des zu belüftenden Raums angebracht wird, aus einem Einbaurohr, in dem der Wärmetauscher aus Keramik und die Filter angebracht sind sowie einer externen Wetterschutzabdeckung mitsamt einer Wandbefestigung. Funktion Der Wohnraumlüfter kann in Wohnräumen ebenso angebracht werden, wie in öffentlich genutzten Räumen. Das Produkt ist mit einem Wärmetauscher aus Keramik versehen. Dieser entzieht der abgesaugten Luft Wärme, speichert diese und gibt sie an die von außen angesaugte Frischluft ab, um diese zu erwärmen. Das Produkt muss an der Wand angebracht werden. Das Ansaugrohr, in dessen Innerem der Wärmetauscher angebracht ist, ist für Mauern mit einer Stärke von maximal 400/500 mm ausgelegt, kann aber bis zu einem Minimum von 250 mm verkürzt werden.Technische Daten  Luftfluss bei maximaler Geschwindigkeit   60 m3/h Wirkungsgrad der keramischen Wärmerückgewinnung     93 % Geräuschpegel bei max. Geschwindigkeit (3m)  24 dB(A) Geräuschpegel bei min. Geschwindigkeit (3m)  20 dB(A) Betriebstemperatur  -20 °C... + 50°C  Leistung  3,9- 6,7 W Filterklasse  G3 Stromversorgung  230 V - 50 Hz Schutzklasse  IP 44 Abmessung Innenblende  250x233x42 Abmessung Außenblende  212x212x54 Wandstärken   250-500 mm Wichtige ZusatzinformationenFür den solo+ wird keine Konfiguration benötigt. Das Gerät enthält keine Sensortechnik und wir vom Betreiber eingestellt, mithilfe der Schalter am  Lüfter (an / aus) und für die Regelung der Geschwindigkeitsstufen.Es wird empfohlen die Filter und den keramischen Wärmetauscher im Abstand von drei Monaten zu reinigen. Der angesammelte Staub kann mithilfe eines Staubsaugers und trockenen Tuchs entfernt werden.Der Austausch der Filter sollte stattfinden sobald eine Beeinträchtigung des Luftstroms bemerkt wird.  Spätestens  zwei Jahren sollten die Filter ausgetauscht werden. Es wird empfohlen die Filter einmal jährlich zu wechseln. Ersatzfilter finden Sie in unserem Onlineshop.Innen- und Außenabdeckungen, Abdeckgitter und Lüfterrad sollte in regelmäßigen Abständen gereinigt werden. Mit einem trockenen Tuch ohne zusätzliche Reinigungsmittel. Montage an der Wand  Kernlochbohrung von mindestens 162 mm durchführen. Erforderlichen Abstände zur Wand und Decke müssen beachtet werden. (siehe Abbildung 1). Wichtiger Hinweis: Es kann sich Kondenswasser im Lüftungsrohr bilden, so ist bei der Kernlochbohrung ein Gefälle von ca.1-2 % nach außen vorzusehen. Ein Wandeinbaugehäuse ermöglicht eine Öffnung in der Außenwand,somit kann eine Kernlochbohrung erspart werden. Besonders geeignet für Neubauten und größeren Sanierungsmaßnahmen. Die Wandhülse mit Durchmesser 160mm kann direkt in den Wandmauerstein von Südwind eingesetzt werden, mit entsprechendem Gefälle. Schmutzdeckel für die Rohbauphase für beide Öffnungen.  Rohr einfach einschieben. (Abbildung 5). Einbaurohr mit der Innen- und Außenwand putzbündig abschließen. Mithilfe der mitgelieferten Installationsschablone die Bohrlöcher für den Lüfter sowohl an der Innenwand als auch an der Außenwand machen  (Abbildung 6). Löcher bohren und Dübel einsetzen. Schmutzdeckel entfernen von der Seite auf der Außenwand  (Abbildung 1). Wetterhaube abnehmen von der Außenwandbefestigung  (Abbildung 2). Außenwandbefestigung mit der Wand verschrauben  (Abbildung 3). Wetterhaube einrasten (Abbildung 4).   Montage Hauptgerät Gehäuse von der Innenwandbefestigung vorischtig lösen. Vorsichtig mit einem Schlitzschraubendreher am Gehäuse oben drücken und die Klappe vorsichtig öffnen.(Abbildung 5). Die Klappe ist nun geöffnet. Abdeckung  des Klemmblocks abnehmen (Abbildung 6).  Durch die Kabelführung den Netzkabel ziehen (Unterputz) und Innenwandbefestigung mit der Wand verschrauben (Abbildung 7 und 7A). Beim Aufputzanschluss das Netzstromkabel folgendermaßen einführen,(Abbildung 7B) durch die Innenwandbefestigung. Netzstromkabels gemäß dem Schaltplan (Siehe Abbildung) verbinden und zusätzliche Sicherung des Kabels mit der Kabelklemme durchführen (Abbildung 8). Lüfter mit Wärmespeicher einführen (Abbildung 11) und festmachen (Abbildung 12). Designabdeckung nach oben klappen und einrasten (Abbildung 17 und 18). Fragen zum Produkt?  Technische Dokumentation benötigt?

299,00 €*
Kontaktformular
Die mit einem Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.
Datenschutz *

Willkommen bei Ventileo!

Kontaktieren Sie uns und senden Sie uns Ihr Anliegen

Hallo, wie kann ich Ihnen weiterhelfen?
×
1